alttext

Ami James

Tätowierer, Tierfreund & total toller Typ!


Ami James ist nicht nur der Star der bekannten Reality Serie Miami Ink, sondern auch der Besitzer einer der heißesten Bars in ganz Miami, Love/Hate, und eine regelrechte Tattoo-Legende. Jetzt zeigt er viel Haut und seine berühmten Tattoos unter dem Motto „Ink, Not Mink“ im Rahmen von PETAs Anti-Pelz Kampagne.

Das beweist, dass Ami James nicht nur bestens darüber Bescheid weiß, wie man einzigartige Kunst und Tattoos erschafft – er kennt auch die grausame Realität der Pelzindustrie und weiß, dass er niemals eine Branche unterstützen würde, die Tiere im Namen der Mode quält und tötet. Jahr für Jahr werden Millionen von Nerzen, Füchsen, Waschbären, Hunden und Katzen erwürgt, per Stromschlag getötet und sogar bei lebendigem Leib für die Pelzindustrie gehäutet. Und genau diese Dinge, will Ami in keinster Weise unterstützen. Ami erzählte im Interview mit PETA:

“Ich sah gerade fern und plötzlich kam etwas über Roberto Cavallis Mode und ich sah all diese Leute, die Gepardenfelle und andere verrückte Sachen trugen… dieser Hype ging soweit, dass ich gebeten wurde, einen Cavalli-Wodka zu kreieren und ich sagte einfach „Sch…., nein, das mach ich nicht – das werde ich niemals machen“.

Und auch für uns junge Leute hat der gute Mann eine ganz spezielle Message, die wir ja wohl nur unterschreiben können.

"Die junge Generation muss sich einfach mehr dafür interessieren, wie wir diesen Planeten ein bisschen besser machen können, Tiere besser behandeln und das es nicht cool ist, Pelz, Nerz und so weiter zu tragen. Wenn wir den Nerz nicht tragen würden, würde auch niemand diese Tiere umbringen."

Wo er Recht hat, hat er Recht. Ami geht aber sogar noch ein paar Schritte weiter:

"Und da fängt es an und geht weiter mit den Hühnern, die in einer winzigen Box aufwachsen müssen, 1000en von Walen und Delfinen die jeden Tag abgeschlachtet werden. Und dann sagt jeder: „Nein, ich mach das aber nicht – ich hab einfach das Label nicht gelesen“ – Wir müssen einfach anfangen, bewusster konsumieren!"

Na das tun wir doch gern, oder?
 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 
  •  
  •  
  •  
mitmachen

Kindesmisshandlung – Experimente an Affenbabys

In Laboren der NIH werden Affenbabys für grauenhafte psychologische Experimente missbraucht.
mitmachen

Das Elend der Schafe - Hinter den Kulissen der Wollindustrie

Eine erschütternde Undercover-Recherche von PETA USA deckt auf, dass Arbeiter in Australien, dem ...
mitmachen

TYKE 2014 – Wildtiere raus aus dem Zirkus!

Schaut euch unsere bewegende Doku an und unterzeichnet unsere Petition gegen Wildtiere im Zirkus.
Werde Mitglied im PETA2 Street-Team!

peta2 präsentiert

  •  
  •  
  •  
  •  
  •