alttext

Avenging Animals

The Vegan Revolution


AVENGING ANIMALS (mit der dramatischen Übersetzung „sich rächende Tiere“) ist eine DER vegan Styles in Deutschland. Nach der letzten Kampagne (z.B. mit „Kinderschnitzel“ aus original pflanzlichen Zutaten) sind sie jetzt mit der neuen „Ich bin da - VIP Collection“ am Start, für die AVENGING ANIMALS sich mit Thomas D. zusammen gefunden hat. Ja, und dann haben wir uns mit Gründer Roland für ein Pläuschchen zusammen gefunden.

Hey Roland! Erzähl mal ein bisschen von der Entstehungsgeschichte – wie kam es zu AVENGING ANIMALS? AVENGING ANIMALS wurde von meinem langjährigen Freund Tobias Graf und mir entwickelt – Tobi betreibt Deutschlands ersten rein veganen Großhandel "AVE - absolute vegan empire" und dürfte auch vielen als Drummer der vegan-straight-edge Metalband DEADLOCK bekannt sein. Er war es auch, der mir die Augen öffnete und mich zum Vegetarismus brachte. Seitdem bestimmt dieses Thema mein künstlerisches Schaffen und als gelernter Diplom Grafiker & Illustrator bin ich ständig auf der Suche nach neuen Ideen, das paradoxe Verhältnis zwischen "nicht-menschlichen und menschlichen Tieren" in Konzepten und Bildern zu reflektieren. Während ich vergeblich nach Verlagen für meine Arbeiten suchte, fiel bei Tobi nach und nach immer mehr Arbeit an, und ich packte lieber Pakete mit ihm als oberflächliche Werbung für Firmen zu machen, mit denen ich mich nicht mehr länger identifizieren konnte. Und so gab mir Tobi die Chance, das AVE-Sortiment, um die vegane Lifestyle Marke AVENGING ANIMALS zu erweitern, wo ich mich als Tierrechtskünstler verwirklichen kann.

Wie kam es, dass Du entschieden hast vegan zu leben? Vegetarisch auf vegan war ein Prozess, indem ich zuerst versuchte, immer mehr Alternativen für "Tierprodukte" zu finden. Schließlich benötigte ich für den ganzen Schritt meine Frau Yvonne, weil vor allem die Angst vor sozialer Ausgrenzung mich lange davon abhielt, noch konsequenter zu sein. Im Mai 2004 lernte ich Yvonne kennen, die auch nur "vegetarisch" lebte und damit bereits auch "schwarzes Schaf" genug war. Zusammen haben wir uns dann innerhalb kürzester Zeit komplett auf vegan umgestellt. Mittlerweile leben wir  („wir“, das sind unser fast dreijähriger Sohn Demian, unsere sechs Monate alte Tochter Juna, Katze Uschi, Kater Johnny und drei Kaninchen)  glücklich und munter auf dem Lande mitten in der Oberpfalz/Bayern.

Eure Motive sind oft ziemlich düster – wie kommt das und wer macht Eure Designs? Wie gesagt, fürs  Design bin komplett ich verantwortlich. Und das erste Konzept "A LESSON IN COMPASSION" ist in der Tat düster und auch gewaltdarstellend, aber in keiner Weise gewaltverherrlichend. Die Kollektion basiert auf der Vorstellung, wie der Mensch – die sogenannte "Krone der Schöpfung" – sich wohl fühlen würde, wenn er die Brutalität erfahren und spüren müsste, die tagtäglich nicht-menschliche Tiere hinter geschlossenen Türen und hohen Mauern zu erdulden haben. Es soll provozieren und betroffen machen ...und ich bin überwältigt wie viele Veggies "trotzdem" unsere Shirts tragen und selbstbewusst ihren V-Style nach außen zeigen.

Mit Thomas D. habt Ihr einen coolen Unterstützer der ja auch schon viel für Peta2 gemacht hat. Wie kam es zu Eurer Zusammenarbeit und in welchen Bereichen arbeitet Ihr zusammen? Es gehört ja von Anfang an zu unserem Konzept, andere Veggie-Künstler zu supporten, die wiederum uns repräsentieren, in dem sie unsere Shirts tragen und dadurch eine ernst zunehmende Veggie-Subkultur mit etablieren. Für unsere erste Kollektion konnten wir angesagte Metal-Bands wie HEAVEN SHALL BURN, MAROON, DEADLOCK, Punkbands wie ZSK & KAFKAS und sogar aus dem Gothic-Umfeld SAMSAS TRAUM gewinnen. Und so ein Veggie-Rap-Star wie Thomas D fehlte uns noch, um auch zu zeigen, dass unsere Message keine Frage des Musikgeschmacks ist. Nun, erfreulicherweise checkte er unsere Homepage und ließ ausrichten, dass er das Ganze zwar sehr cool finde aber ihm persönlich alles etwas zu "schwarz" sei und ob wir nicht Lust hätten was eigenes, positveres mit ihm zu machen. So traf man sich bald darauf in der Eifel auf seinem M.A.R.S.- Hof und tauschte erste Ideen aus. Ich entwickelte daraus ein Konzept, zeichnete, machte Layouts und recherchierte wie verrückt für das eigentliche Herzstück der neuen Kollektion: das VIP-Kartenspiel. Thomas D fand's sehr gelungen und gab feuerfrei für die Umsetzung. Der Titel: ICH BIN DA - THE VIP COLLECTION stammt übrigens von THOMAS D.
 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 
  •  
  •  
  •  
mitmachen

Kindesmisshandlung – Experimente an Affenbabys

In Laboren der NIH werden Affenbabys für grauenhafte psychologische Experimente missbraucht.
mitmachen

Das Elend der Schafe - Hinter den Kulissen der Wollindustrie

Eine erschütternde Undercover-Recherche von PETA USA deckt auf, dass Arbeiter in Australien, dem ...
mitmachen

TYKE 2014 – Wildtiere raus aus dem Zirkus!

Schaut euch unsere bewegende Doku an und unterzeichnet unsere Petition gegen Wildtiere im Zirkus.
Werde Mitglied im PETA2 Street-Team!

peta2 präsentiert

  •  
  •  
  •  
  •  
  •