alttext

Constants

Sänger Will im Veggie-Interview


CONSTANTS bringen nicht nur ihre neues Album "If Tomorrow The War" in Kürze raus und werden im Herbst auch auf Tour kommen (keine Angst, wir verlosen Tickets), Sänger Will Benoit ist zudem Vegetarier, betreibt sein Zuhause & Tonstudio mit Solarenergie und der gemeinsame Tourbus trinkt ausschliesslich Pflanzenöl statt Benzin. Lest das Interview.


Sänger Will (auf beiden Fotos ganz rechts) im Interview

Hey Will, Euer neues Album "If Tomorrow The War" steht kurz vor der Veröffentlichung (Release: 13.8.). und die Vorabversion, die wir von Euch bekommen haben, klingt einfach nur GROSS! Aber neues Album hin oder her, Vegetarier bist Du ja schon seit einiger Zeit. Wie genau bist Du damals zu diesem Sinneswandel gekommen?
Will: Ja, wir sind auch ziemlich glücklich mit der neuen Platte. Sie wurde von Justin Broadrick von JESU & GODFLESH produziert und es war einfach genial mit einem meiner Alltime-Lieblingsmusiker zusammenarbeiten zu können. Vegetarier bin ich schon seit ca. 10 Jahren jetzt. Ich habe damals während meiner College-Zeit in einem unabhängigen Fast-Food Restaurant gearbeitet. Dort musste ich mich jeden Tag mit Hühnchenflügeln und anderem verarbeiteten Fleisch rumschlagen und das hat mir letztlich dann die Augen geöffnet, wenn es darum geht, was Leute eigentlich jeden Tag in sich reinstopfen. Es ist einfach ekelhaft. Zu dieser Zeit habe ich außerdem "Fast Food Nation" zum ersten Mal gelesen und ich glaube es war dann letztlich die Kombination aus beiden, die mich veranlasst hat, so etwas weiter zu essen. Seitdem habe ich immer mehr durch Dokus wie "Food Inc.", "Supersize Me" oder "This American Life" gelernt wie abstoßend die heutige Fleischverarbeitung abläuft und ich habe daraufhin meinen gesamten Lebensstil viel umweltbewusster gestaltet. Heute ist es mir mittlerweile wirklich unbegreiflich, wie es überhaupt so weithin akzeptiert sein kann, Fleisch aus der Massentierhaltung zu konsumieren und dadurch den Planeten so dermaßen krass zu schädigen.


Der umweltfreundliche Tourbus!

Uns wurde gesagt, Ihr hättet Euer neues Album in einem Tonstudio eingespielt, dass komplett mit Solarenergie versorgt wird? Habt Ihr dieses Studio zufällig aufgetan oder versucht Ihr konstant einfach so umweltschonend wie möglich zu leben?
Will: Das Solar-Studio gehört sogar mir selbst (lacht). Meine Frau und ich haben letztes Jahr ein Haus gekauft und das gesamte Gebäude wird mit Solarenergie betrieben und wir versuchen so nachhaltig wie nur möglich zu leben. Die gesamte Band lebt in diesem Haus und all unsere Bemühungen umweltschonend zu leben, zahlen sich auch definitiv aus: Wir sind insgesamt 4 Personen und produzieren gerade mal 2 kleinere Säcke pro Monat! Das macht mich schon ein bisschen stolz. Auch unsere gesamten Haushaltsgeräte verbrauchen extrem wenig Energie und wir bauen außerdem das meiste Gemüse und Obst das wir verbrauchen selbst in unserem eigenen Garten an. Deshalb: Ja, wir versuchen definitiv so umweltschonend wie möglich zu leben.


"If Tomorrow The War" wird am 13.8. released.

Da gibt´s außerdem noch eine umweltfreundliche Besonderheit was Euren Tourbus angeht, stimmt´s?
Haha, ja. Unser Tourbus, mit dem wir durch die gesamten USA touren, tankt ausschliesslich Pflanzenöl. Das ist nur ein weiterer Schritt den wir getan haben, um Aufmerksamkeit auf alternative Energien zu lenken. Wir haben den Bus schon seit 2006 aber die Leute fragen uns immer noch: "Das Ding fährt wirklich mit Pflanzenöl?", und unsere Antwort lautet lautet immernoch "Ja". Wir versuchen einfach keine Öl-Konzerne zu unterstützen, die den Planeten zerstören und riesige Ökosysteme wie gerade im Golf von Mexiko zunichte machen. Auch das ist ein Thema, von dem ich entsetzt bin, dass es noch nicht mehr in der Öffentlichkeit diskutiert wird. Wie Menschen einfach immer weiter Benzin gurgelnde Autos kaufen können, ist mir einfach unbegreiflich. Mir ist dabei durchaus bewußt, dass Autos die mit Pflanzenöl fahren nicht die letztliche Lösung bedeuten, aber es zumindest ein erster Schritt in die richtige Richtung. Es macht uns einfach glücklich den Menschen dort draußen zu zeigen, dass diese Technik funktioniert und dass es eine viel bessere Alternative ist unseren Tourbus mit gebrauchten Pflanzenölen aus Restaurants zu betanken, als diese Öle in Massentiernahrung zu pumpen oder für minderwertige Kosmetikprodukte zu verwenden.

Andrew Neufeld von COMEBACK KID singt ja ebenfalls auf Eurer neuen Platte mit, wir haben gerade vor ein paar Tagen mit COMEBACK KID Gitarrist Jeremy gesprochen der vegan ist, deshalb die Frage: Wir seid Ihr mit Andre in Kontakt gekommen?
Will: Ehrlich gesagt war er es, der sich letztes Jahr bei uns gemeldet hat. Er wollte eine Tour mit uns und seiner zweiten Band SIGHTS & SOUNDS zusammen auf die Beine stellen. Wir haben es bislang noch nicht geschafft diese geplante Tour richtig zu timen, aber das ganze hatte zur Folge, dass wir dann ein paar Shows zusammen mit COMEBACK KID gespielt haben, die uns wirklich Riesenspass gemacht haben. Auf unserer neuen Platte "If Tomorrow The War" haben wir einiges an härterem Material, also dachten wir dass es cool wäre einige unserer härtesten Lieblingssänger mit aufs Album zu nehmen. Also habe ich Andrew einfach gefragt und er hatte sofort Bock drauf!


CONSTANTS Sänger Will schert sich um seine Umwelt. Ihr auch?

03. August 2010, unter
Ihr denkt Fleisch essen und Umweltschutz vertragen sich? Dann denkt nochmal genau nach und informiert Euch über unsere Kampagne "Meat´s Not Green"! Ratz fatz werdet Ihr merken, dass man die Umwelt am besten schützen kann, indem man auf Fleisch und Tierprodukte verzichtet! ... mehr
 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 

peta2_praesentiert

  •  
  •  
  •  
  •  
  •