Infotische bei Konzerten


Wir brauchen euch wohl nicht zu sagen, dass ihr lächeln und freundlich sein sollt, das wusstest ihr schon lange, bevor ihr überhaupt in Erwägung gezogen habt, einen Infotisch zu betreiben, richtig? Aber mit unserer Hilfe werden eure Infotische noch professioneller. Wenn Konzerte nicht eure Szene sind, könnt ihr euren Infotisch auch im örtlichen Einkaufszentrum, im Park, in eurer Straße oder bei der örtlichen Sportveranstaltung oder vor Schulen und Universitäten aufstellen.

Der Schlüssel zum Erfolg: Unterschriften, Unterschriften, Unterschriften!
Überreicht jemandem ein Flugblatt, dann weiß die Person schon mal, um was es geht. Überredet die Leute, sich für unseren monatlichen Newsletter oder eine aktuelle Kampagne oder Petition einzutragen, und sie bekommen die Tierrechtsinfos immer und immer wieder. Das Sammeln von Unterschriften ist das Beste, was ihr für die Tiere mit einem Infotisch erreichen könnt. Unterschriften sammeln ist wichtiger als Gespräche mit den Leuten zu führen oder ihnen Infomaterial auszuhändigen. Sobald die Leute unseren Newsletter bestellen bekommen sie immer wieder Infos über unsere Kampagnen und wie sie gegen Tiermissbrauch aktiv werden können.


Wenn ihr die folgenden Tipps befolgt, könnt ihr mit Sicherheit viele Unterschriften sammeln

- Bittet jeden zu unterschreiben.
- Erzählt den Leuten von den PETA2 Specials und Gewinnspielen.
- Bringt die Leute dazu, zu unterschreiben, solange sie Schlange stehen.
- Nähert euch den Leuten mit einem Papierklemmbrett, einem Stift und der Unterschriftenliste, gebt ihnen den Stift, wenn ihr sie um eine Unterschrift bittet.
- Bietet den Leuten kostenlose Aufkleber für ihre E-Mail-Adressen an.
- Wenn euch jemand seine E-Mail-Adresse nicht geben will, dann versichert ihm, dass der Newsletter nur alle paar Wochen verschickt wird, und dass wir seine E-Mail-Adresse an niemanden weitergeben werden.


Die Genehmigung bekommen

Manchmal informieren wir euch per E-Mail über gute Gelegenheiten, wo man einen Infotisch aufstellen kann. Doch wenn es euch damit wirklich ernst ist, müsst ihr die Initiative ergreifen. Sprecht mit dem Eigentümer oder Leiter der betreffenden Örtlichkeit, wo ihr gerne euren Infotisch aufstellen möchtet, und bittet ihn um die Erlaubnis, bei einem bestimmten Event oder Konzert einen Infotisch betreiben zu dürfen. Nur er kann euch die Erlaubnis geben. Lasst ihn wissen, dass ihr nicht beabsichtigst, Schwierigkeiten zu machen. Sagt ihm, dass ihr euren eigenen Tisch und Materialien mitbringt – alles, was ihr braucht, ist etwas Platz. Selbst wenn ihr keine Genehmigung bekommt, könnt ihr immer noch Flugblätter verteilen oder die Leute ansprechen, wenn sie die Örtlichkeit betreten.


Vorbereitungen

- Ladet die PETA2 Unterschriftenliste als PDF - Datei am Ende dieser Seite runter.
- Vergesst auf keinen Fall die Unterschriftenliste! Druckt sie euch vorher aus und vervielfältigt sie in einem Copyshop.
- Wenn ihr die Genehmigung für euren Infotisch habt, schickt eine E-Mail an aktiv@peta2.de, damit wir euch die Flyer zusenden können. Ganz wichtig: Vergesst nicht zu schreiben, zu welchen Themen die Flyer sein sollen und an welche Adresse wir die Sachen schicken sollen.
- Ruft vorher beim Veranstaltungsort an, um abzuchecken, ob die Leute dort Bescheid wissen, dass ihr kommen werdet, und um abzuklären, ob ihr euren eigenen Tisch mitbringen müsst.
- Habt ihr einen Fernseher und einen DVD Player oder einen Laptop? Unter www.peta.de/downloads könnt ihr euch unsere Videos herunterladen, um sie vor Ort zu zeigen.
- Welche Bandmitglieder stehen den Tierrechten wohlwollend gegenüber? Wer ist Vegetarier oder Veganer? Klärt das vorher ab und informiert die Leute an eurem Infotisch darüber.
- Seid auf jeden Fall eine Stunde vor Saalöffnung da. Ruft beim Veranstaltungsort an oder schreibt ihnen eine E Mail, um Datum und Uhrzeit zu bestätigen.
- Wenn ihr am Veranstaltungsort auftaucht, solltet ihr euch professionell verhalten. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass es dort Probleme gibt. Seid höflich aber selbstbewusst – lasst euch nicht herumschubsen.
- Infotische sollten immer ordentlich aussehen – Unterschriftenlisten vorne, hohe Stapel mit Infomaterialien hinter kleineren Stapeln, Fernseher/Laptop hinter den Infomaterialien, etc.
- Stellt euren Infotisch dort auf, wo viel los ist, vorausgesetzt ihr bekommt nicht einen festen Platz in der Halle zugewiesen.


Am Infotisch

- Ihr solltet am besten stehen, aber versperrt den Leuten nicht die Sicht auf den Infotisch.
- Achtet auf Leute, die sich nähern und überreicht allen Leuten einen besonderen Flyer oder ein Heftchen mit einer netten Bemerkung, dann werden sie es auch eher nehmen.
- Lasst den Tisch nie unbeaufsichtigt
- Esst vorher etwas, nicht am Infotisch
- Überzeugt die Leute mit guten Argumenten und bleibt am Ball. Wenn ihr euren Infotisch bei einem Hardcore-Konzert aufstellt, dann erwähnt auch, dass andere Bands aus diesem Bereich mit PETA2 sympathisieren.
- Erzählt den Leuten von den Preisausschreiben und Features. Wenn ihr euch nicht sicher seid, was wir schon getan haben oder mit welchen Bands wir zusammen arbeiten, keine Sorge. Wir liefern euch die richtigen Argumente.
- Gebt alles, um möglichst viele Unterschriften zu sammeln!


Danach

- Bedankt euch beim Eigentümer oder Chef des Veranstaltungsorts, bei den Mitarbeitern (auch wenn sie vielleicht nicht mega-sympathisch waren) und bei allen anderen, mit denen ihr zu tun hattet, wie z. B. dem Tourmanager der Band.
- Gebt jedem einen Flyer oder eine Visitenkarte, bevor ihr auseinander geht.
- Hinterlasst euren Platz sauber und ordentlich. Man sollte euch in guter Erinnerung behalten und nicht als Chaoten.
 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 

peta2 präsentiert

  •  
  •  
  •  
  •  
  •