alttext

Kronzeuge für peta2

Mit seinem neuen Album "Aus dem Leid / Innerer Frieden" zeigt Rapper Kronzeuge, dass er nicht nur musikalisch einiges kann, sondern auch definitiv mit Herz bei der Sache ist. Sein neustes Werk, was bald erscheinen wird, wird umsonst (!) oder gegen Spende zu haben sein, wovon dann ein Teil unter anderem an uns geht – und somit unsere Arbeit direkt unterstützt. Kronzeuge geht nämlich das Leid der Tiere ähnlich nahe wie uns, weshalb er sich auch vegetarisch ernährt! Diese Spendenaktion (und, hey, die Musik) finden nicht nur wir top, auch einige Gastmusiker geben sich auf "Aus dem Leid / Innerer Frieden" das Mikro in die Hand. Erfahrt nun mehr im Interview, checkt den Song "Gaia" unten aus, den ihr euch übrigens ganz genau anhören solltet und besorgt euch das Album, wenn es erscheint.



Interview mit Kronzeuge


Was war die Hauptmotivation für den Song „Gaia“? „Gaia (Öffne die Augen)“ ist ein Teil des Konzeptalbums „Aus dem Leid/Innerer Frieden“. In diesem Song erkennt der Protagonist, dass Gaia (Mutter Natur, Symbol für unsere Welt) von ihrem eigenen Kind ermordet wird und er diesen Mord beobachtet. Es ist ein Appell an jeden Einzelnen, die Grausamkeiten zu erkennen und dagegen tätig zu werden. Insbesondere geht es hierbei um Intensivtierhaltung und Tierquälerei. Wer zwischen den Zeilen liest, wird die Symbole verstehen.

Was ist das Gesamtkonzept der Platte? „Aus dem Leid/Innerer Frieden“ ist ein Spendenprojekt zugunsten von peta2 und anderen NGO's. Vom Beginn der Erkenntnis eines Problems bis zur Lösung ist es immer ein steiniger Weg, auf dem oft Schein und Sein vermischt werden. Der Protagonist beginnt darüber zu sinieren und die reale Welt verschwimmt mit einer Traumwelt, während er versucht, zu Verstand zu kommen und seinen inneren Frieden zu finden. Ein Leidensweg, den wohl jeder Mensch auf seine Weise gehen muss, wobei am Ende immer etwas Positives steht. Die Songs ergeben in sich eine geschlossene Geschichte, können aber auch völlig alleine stehen. Der Song „Gaia“ ist zum Beispiel ein Song über Tier- und Umweltschutz, oder aber ein Mord innerhalb eines Dorfs in der Traumwelt des Protagonisten.

Was erhoffst du dir als Reaktion von Leuten auf den Song? Die Welt, in der wir leben, hat für viele Menschen keine Persönlichkeit. Es ist schwer, einen Planeten als „Wesen“ zu sehen. Vermischt man aber die Metapher „Gaia“, also Mutter Natur, mit einem grausamen Mord durch das eigene Kind, während alle anderen zusehen, es nicht nur dulden, sondern den Mord zelebrieren, so bekommt es sehr deutliche Züge. Ich habe den Menschen bewusst als „Kind“ deklariert, weil unser Handeln von einer Unreife und Verantwortungslosigkeit zeugt, die alles andere als erwachsen ist. Ich hoffe, dass Menschen dieses Bild richtig auseinanderpflücken und bewusster handeln.

Mehr Infos:
www.facebook.com/Kronzeuge


youtube channel
 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 
  •  
  •  
  •  
mitmachen

Das Elend der Schafe - Hinter den Kulissen der Wollindustrie

Eine erschütternde Undercover-Recherche von PETA USA deckt auf, dass Arbeiter in Australien, dem ...
mitmachen

TYKE 2014 – Wildtiere raus aus dem Zirkus!

Schaut euch unsere bewegende Doku an und unterzeichnet unsere Petition gegen Wildtiere im Zirkus.
mitmachen

Tierversuche an der Jacobs University in Bremen

Undercover-Recherche: Bestrahlungsversuche in Bremen. Neues Videomaterial zeigt sinnlose ...
Werde Mitglied im PETA2 Street-Team!

peta2 präsentiert

  •  
  •  
  •  
  •  
  •