alttext

Kürbis-Muffins mit Sultaninen

Perfekt für einen gemütlichen Herbst-Brunch!

Musik: Freundeskreis-Esperanto


Zutaten für ca. 12 (große) Muffins
Püree aus einem (mittelgroßen) frischen Hokkaido-Kürbis
300 g (Dinkel-)Vollkornmehl
100g Haferflocken
200 g brauner Zucker
250g Sultaninen (kann man auch weglassen, wenn man es nicht mag) Sojamilch Ei-Ersatz für 3 Eier
75g Palmin, geschmolzen (ersetzbar durch Rapsöl)
1 Päckchen Backpulver
1 TL gemahlener Zimt
1/2 TL Kristallsalz
1/4 TL geriebene Muskatnuss
1 Prise gemahlener Ingwer oder Nelken

Zubereitung
Den Ofen auf 180°C vorheizen, Muffinform ausfetten.
Zuerst den in Stücke geschnittenen, ungeschälten Kürbis kochen (ca. 20min), dann pürieren.
Alle trockenen Zutaten gut vermischen. Dann das Palmin unterrühren. Zum Schluss das Kürbis-Püree untermischen. Eventuell noch Sojamilch hinzugeben, der Teig muss relativ feucht sein.
Den Teig in die Backform geben und ca. 25min backen (Stäbchenprobe!).
 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 

peta2_praesentiert

  •  
  •  
  •  
  •  
  •