alttext

Linsensalat "Black is beautiful"

von Nadine Guaiana aus Ox-Kochbuch 4
Musik: PHILIP POISEL „Als gäb' s kein Morgen mehr“




Bild: Daniela Mohr

• 1 Zwiebel
• 1 Knoblauchzehe
• Olivenöl
• Balsamico-Essig
• mittelscharfer Senf
• 200 g Beluga-Linsen
• 1 TL Thymian
• Salz und Pfeffer
• 1 kleiner Romanasalat
• 50 g Walnüsse, Mandeln oder Sonnenblumenkerne

1. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in einem ausreichend großen Topf in etwas Olivenöl anbraten.

2. Wenn die Zwiebeln glasig sind, gebt ihr die Linsen, etwas Salz und Pfeffer und den Thymian dazu. 300 ml Wasser drauf kippen, alles gut verrühren und zum Kochen bringen. Blubbert das Ganze, Gas runter und 30 min leicht köcheln lassen. Deckel auf den Topf wäre nicht schlecht.

3. In der Zwischenzeit könnt ihr euch schon mal an den Salat machen. Einfach quer in 1 cm breite Streifen schneiden, waschen, schleudern, fertig.

4. Das Salatdressing stellt ihr aus 2 EL Balsamico-Essig, 1 TL Senf, 8 EL Olivenöl und Salz und Pfeffer her.

5. Zum Schluss sind die Sämereien resp. Nüsse dran. Walnüsse oder Mandeln grob hacken, SoBluKerne können ganz bleiben. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

6. Wenn die Linsen fertig sind (dürfen schon noch etwas Biss haben!), gebt ihr das Dressing drüber. Gut vermischen und dann vorsichtig den Romanasalat unterheben. Nüsse oder Kerne obendrauf und fertig!

• Schmeckt warm am besten, ist aber auch kalt lecker.
• Kann mit Sherry-Essig noch etwas abgerundet werden.



(c) Ox-Kochbuch / Kochen ohne Knochen




Zurück zur Rezepte-Übersicht 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 

peta2 präsentiert

  •  
  •  
  •  
  •  
  •