alttext

Mango-Chutney… Saves your Tofu-Disaster!

Wem geht es nicht mal so? Abgekämpft kommt man von Uni, Schule, Arbeit oder Feiern nach Hause, hat Hunger aber nicht viel mehr Elan sich etwas anderes als Tofu in die Pfanne zu hauen. Wer dann keinen Bock auf Sojasaucen-Einheits-Marinade hat, dem sei folgendes Rezept ans Herz gelegt: Mango-Chutney… Saves your Tofu-Disaster! Dauert zwar insgesamt rund 2,5 Stunden (Herstellung bietet sich also für einen regnerischen Abend oder einen gemütlichen Abend mit Freunden an), schmeckt aber viel besser als gekauftes und ist günstiger!


Zutaten für 7-10 Gläser
- 4 Mangos (ca. 1200g), geschält
- 3 Äpfel (ca. 400g), geschält
- kandierter Ingwer nach Belieben (ich nehme immer eine gute Hand voll)
- 300ml Wasser
- 450g Zucker
- 8 EL Essig-Essenz
- 4 EL Maraschino (Kirschlikör)
- mind. 1 Prise Muskat
- 100g Rosinen
- Gewürznelken nach Belieben
- Curry nach Belieben
- Zitronengraspulver nach Belieben
Außerdem: Marmeladengläser, ausgekocht


Zubereitung
1. Mangos, Äpfel und Ingwer in kleine Stückchen schneiden.
2. Zusammen mit dem Wasser, ¾ des Zuckers, den Gewürzen und Rosinen aufkochen lassen.
3. Dann den restlichen Zucker, die Essig-Essenz und den Maraschino zugeben und abschmecken.
4. Um das Chutney 12 Monate haltbar zu machen, 30min bei ca. 80°C einkochen. Ansonsten ist es nur knapp 3 Monate haltbar!
5. Das heiße Chutney in die Gläser füllen (ganz voll!), verschließen und beschriften
 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 

peta2_praesentiert

  •  
  •  
  •  
  •  
  •