alttext

Ohrange - look on the bright side of life!

Eis, Sommer, Sonne und OHRANGE. Genau das ist es, wonach wir uns schon den ganzen Winter lang sehnen. Endlich wieder die Seele baumeln lassen und mit richtig entspannter Musik einfach nur abhängen und das Leben genießen.

Seit 2007 machen die beiden Sonnenjunkies und Vegetarier Basti und Manulo schon zusammen Musik. Dieses Jahr könnten sie den Soundtrack des Sommers liefern. Mit ihrer ganz individuellen Mischung aus Singer-Songwriter-Hippie-Reggae-Surffolkpop haben sie uns hier zumindest schon vollkommen überzeugt!

Sie waren Vorband von Fools Garden, ihr wisst schon… der Lemontree und so! Danach folgten Auftritte beim “Ice'N'Unplugged Winter Open Air“ und dem „Chiemsee Reggae Summer Festival“. Sogar durch Barcelona sind sie mit ihrer „Paella de Ohrange“ Tour gereist. Wird also höchste Eisenbahn, dass ihr die Jungs auch mal kennenlernt. Wir haben uns Sänger Manulo mal rangeholt und ihn für euch mit Fragen gelöchert. Here you go:


Sänger Manulo im Interview

Hey Jungs. Cool, dass ihr uns ein paar Fragen beantworten wollt. Gerne doch. Keiner soll, darf und muss unter einem Mangel an ohrange leiden. ;-)

Ihr scheint ja echt auf der sonnigen Seite des Lebens zu wandeln. Wie kommt‘s, dass ihr so voller positiver Energie seid? Das liegt in erster Linie schlicht und einfach an unserer Easy-Living Grundeinstellung: Die Dinge im Leben positiv zu sehen, für (und nicht gegen) etwas zu sein und sich (gemeinsam) ne starke Zeit zu machen. Auch wenn wir schon viele heftige Tiefen erleben mussten: im Endeffekt wächst man genau an diesen Sachen und machen einen nur noch stärker! Durch die Musik haben wir eine Form unsere Erlebnisse und Gedanken einerseits zu verarbeiten, anderseits nach außen zu transportieren und den Leuten das ohrange Lebensgefühl zu vermitteln. Und natürlich nicht zu vergessen: Unsere Räucherstäbchen – mit denen wir von unseren Freunden aus dem Hempy’s Shop in Regensburg versorgt werden.

Wie würdet ihr eigentlich einem tauben Menschen eure Musik beschreiben? Einem tauben(!) Menschen? Lach - Das is echt mal ne starke Frage! Wir würden unsere Guitalele + Bongos zusammenpacken und uns mit ihm am Strand unter einer Palme in Hängematten flacken. Dort jonglieren wir uns dann gegenseitig Orangen, Räucherstäbchen und Sonnenblumen hin- und her, haha.

Seid ihr auch in irgendeiner Form politisch aktiv? Wie steht‘s bei euch um Tierrechte/Veganismus? Letztes Jahr, im Sommer 2010, hat manulo/haben wir die Aktion + Initiative „keep your city clean!“ ins Leben gerufen. Sie steht für eine saubere Stadt ohne Müll und soll den Leuten wieder verstärkt den „grünen sauberen Gedanken“ in die Köpfe bringen. Hierzu organisieren wir diverse Aktionen (z.B. die Müllberg-Aktion), Benefizkonzerte und setzen uns mit Stadtverwaltungen zusammen um gemeinsam Lösungen zu finden und etwas auf die Beine zu stellen. Es ist ja auch wirklich easy, macht keinen Umstand und kostet keinen einzigen Cent, wenn du einfach deinen Abfall in den Müll wirfst. UND: Jeder ist glücklich! Es geht uns im Endeffekt ja auch alle etwas an. So kam auch die mittlerweile starke + gegenseitige Unterstützung/Zusammenarbeit mit der NAJU-Bayern zustande, mit denen wir für die Zukunft schon ein paar Sachen in den Köpfen bereithalten.

Tierrechte zählen da natürlich ebenso dazu. Es ist immer wieder traurig zu sehen/hören, dass Tiere für diverse abartige Zwecke ihre Köpfe hinhalten müssen. Was ist da nur los? – Sie sind doch keine Gegenstände die man mal schnell verarbeitet, produziert und/oder gegen die Wand wirft, sondern ebenfalls Lebewesen….

Wie steht’s denn um eure Live-Erfahrung? Habt ihr schon viele Shows gespielt und kann man euch in Zukunft irgendwo live und in Farbe begutachten? Wir leben im wahrsten Sinne des Wortes für LIVE! Für uns ist es das Wichtigste soviel wie möglich zu spielen und den direkten Kontakt zu den Leuten zu haben, die uns + unseren ohrange’n Lifestyle + Sound unterstützen, hören und lieben. Klar ist so ein „Tourkalender“ zeitintensiv, aber es ist für uns eine richtige Krafttankstelle für den Alltag. Soviel wir mittlerweile auch gespielt haben, es gab nie(!) einen Tag an dem wir uns dachten: „Ach shit…heute Abend steht ja ein Konzert an….“ Im Gegenteil: Steht mal ein oder zwei Wochen kein Konzert auf dem ohrange’n Plan sind wir erstmal überrumpelt und überfordert und wissen nicht was wir nun treiben sollen... „Hilfe, ich habe (Frei)zeit!“ Es ist ein unglaubliches Gefühl und wir sind überaus dankbar dafür.


 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 
  •  
  •  
  •  
mitmachen

Kindesmisshandlung – Experimente an Affenbabys

In Laboren der NIH werden Affenbabys für grauenhafte psychologische Experimente missbraucht.
mitmachen

Das Elend der Schafe - Hinter den Kulissen der Wollindustrie

Eine erschütternde Undercover-Recherche von PETA USA deckt auf, dass Arbeiter in Australien, dem ...
mitmachen

TYKE 2014 – Wildtiere raus aus dem Zirkus!

Schaut euch unsere bewegende Doku an und unterzeichnet unsere Petition gegen Wildtiere im Zirkus.
Werde Mitglied im PETA2 Street-Team!

peta2 präsentiert

  •  
  •  
  •  
  •  
  •