alttext

Was JEDER über Pelz wissen muss!

Bis zu 85 Prozent aller Felle für die Pelzindustrie stammen von Tieren, die in Gefangenschaft und meist zu Tausenden auf Pelzfarmen gehalten werden. Der weltweit größte Pelzexporteur ist China, aber auch in den USA gibt es etwa 670 Pelzfarmen. In Deutschland werden derzeit noch 8 Pelzfarmen illegal betrieben.

Auf riesigen Pelzfarmen, wie hier in China, werden Tiere in enge Käfige gesperrt...


Grafik

…wo die Enge und das Gefangensein sie in den Wahnsinn treiben.


Grafik

Sogar Hunde und Katzen werden für ihr Fell getötet.




Die Tiere werden erschlagen…


Grafik

...durch Stromstoß getötet…


Grafik

…und werden (teilweise sogar lebendig) gehäutet!


Grafik

Das Fell muss mit vielen Chemikalien behandelt werden, um haltbar zu bleiben.


Grafik

Wenn der Pelz, zum Beispiel an Krägen, in den Handel kommt, finden sich darin oft noch giftige Rückstände.




Der Pelz wird teilweise falsch- oder umgelabelt. Dieses Haarband ist aus Hundefell.




Selbst bei vermeintlichem Kunstpelz sollte man sich nie allein aufs Etikett verlassen. Wenn ihr euch nicht zu 100% sicher seid, ob es auch tatsächlich Kunstpelz ist, dann kauft das Produkt lieber nicht. Hier gibt es mehr Infos über Pelz und ein Video, wie ihr Echtpelz von Kunstpelz unterscheiden könnt.
 
 
Hier geht es zum PETA2 Online-Shop
 
  •  
  •